Town & Country Haus

Das 1997 in Thüringen gegründete Unternehmen Town & Country Haus ist der führende Massivhausanbieter in Deutschland. Seit der Gründung baute das Unternehmen bisher mehr als 30.000 Häuser. Im Jahr 2017 verkaufte Town & Country Haus 4.466 Massivhäuser, 2016 waren es 4.188 Häuser. Seit 2009 ist Town & Country Haus der Anbieter mit den meistgebauten Markenhäusern in Deutschland. Über 40 Typenhäuser bilden die Grundlage des Geschäftskonzeptes, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei gleichzeitig hoher Qualität ermöglichen. Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country Haus mit der Einführung von drei im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen Hausbau-Schutzbriefen, die das Risiko des Bauherrn vor, während und nach dem Hausbau reduzieren. Mit der Entwicklung von Energiespar- und Solarhäusern trägt Town & Country Haus der Kostenexplosion auf den Energiemärkten Rechnung. Für seine Leistungen wurde Town & Country Haus mehrfach ausgezeichnet: 2013 erhielt das Unternehmen den „Deutschen Franchise-Preis“. Für seine Nachhaltigkeitsbemühungen wurde Town & Country Haus zudem mit dem „Green Franchise-Award“ ausgezeichnet.

Als weitere Innovation will Town & Country Haus seinen Franchise-Nehmern erstmals einen Bemusterungsshop anbieten.

Zur Kundenwebsite

Logo Town and Country Haus

Plattformauswahl für einen Bemusterungsshop

Im Projekt „Plattformauswahl für einen Bemusterungsshop“ wurden durch Smart Commerce Bemusterungsshop-Technologie-Alternativen erarbeitet, bewertet und schließlich in einer Entscheidungsvorlage für die Shop-Technologie des Bemusterungsshops dargestellt. Bei dieser Plattform-Auswahl wurde als Basis die bewährte Forrester-Struktur und -Terminologie für den Kriterien-/ Anforderungskatalog, die Gewichtung der Entscheidungskriterien und die Bewertungsmatrix herangezogen. Die 4 von Forrester abgeleiteten Kriterien-Hauptgruppen für den Shop-Technologie-Hersteller waren 1) Technologie & Architektur des Produktes, 2) Business Funktionalitäten des Produktes, 3) Hersteller Strategie und 4) Hersteller Marktpräsenz.  Die weitere Vorgehensweise wurde in Analogie zu der „Unterlage für Ausschreibung und Bewertung von IT-Leistungen des Bundesministeriums des Inneren“ (UFAB V, vom CIO des Bundes) gewählt. Zusätzlich erfolgte die Finalisierung der Anforderungen und des Lastenheftes, eine Fixierung des Kernprozesses „Bemusterung“ in BPNM2 Notation und die grafische Darstellung der Systemlandschaft bzw. funktionalen Architektur. Eine Longlist mit 15 Kandidaten wurde auf Basis der Papierlage bewertet und in eine Shortlist mit 3 Anbietern überführt. Die „Vermessung“ dieser drei Anbieter auf Basis einer Ausschreibung und 3 Angebotspräsentationen ergab die jeweiligen Leistungspunkte, die auf die separat ermittelten Kosten bezogen die Kennzahl Z als Kosten-Nutzen-Verhältnis ergaben. Der Anbieter Intershop erreichte mit Z=148 das beste Kosten-Nutzen-Verhältnis. Wesentlicher Grund waren die hohen Leistungspunkte beim Produkt, sowohl bei Technologie & Architektur, als auch bei den Businessfunktionalitäten. Der Kundennutzen für Town & Country Haus war eine objektive, transparente und nachvollziehbare Beurteilung der Shop-Alternativen und bestand darin, dass eine detaillierte Entscheidungsvorlage erstellt wurde, in der die wirtschaftlichste Alternative ermittelt wurde. Mittlerweile sind die ersten Bemusterungsshops auf Basis Intershop Live.

Melden Sie sich jetzt zu unserem Newsletter an

Tauchen Sie ein in die Welt des eCommerce. Mit dem Smart Commerce SE Newsletter sind Sie immer up-to-date. Alles was Sie dafür tun müssen: Jetzt anmelden!